Gefüllte Paprika

 

 

 

 

   Gefüllte Peperoni nach Marinceks Art

 



Gefüllte Paprika kennt wohl jeder.
Sagt man Paprika oder Peperoni?
In der Schweiz sagen wir Peperoni, in Kroatien und Deutschland ist es die Paprika, in Österreich habe ich beides gehört.
 Wie auch immer wir sie nennen; hier eine nicht ganz so typische Art, welche nach MEHR schmeckt...


 

Zutaten:

     

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

120 g Reis, Uncle Bens 10min

400 g geschälte Dosentomaten 

300 g Rindshackfleisch

1 TL Salz

1 TL Paprikapulver

1 Prise Vegeta

1 Prise Pfeffer

1 Prise Zucker

6 Paprika


 

 

 

 

Zubereitung ca. 30 min   /   Kochzeit ca. 40 min   /   3 Personen

 

 

1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen schälen, hacken oder noch besser pürieren und in einen Topf geben. Hackfleisch, Tomaten, Reis, Salz, Paprika, Vegeta, Pfeffer und Zucker dazugeben. Zum Kochen bringen und 5 min auf leichter Hitze köcheln lassen. 

Paprika waschen, und den Stiel abschneiden.

1 geschälte Zwiebel in die Mitte legen. Die Paprikas mit der Hackfleischmasse füllen und mit der Öffnung nach Oben in die Cakeform legen. Den Rest der Masse mit 200 ml Wasser vermischen und in die Zwischenräume füllen. Die Paprikas leicht eindrücken, dass die Hälfte in der Sauce liegt.

Im vorgeheitzten Ofen bei 180°C ca. 40 min. schmoren lassen.


Tipp: Frisches Baguette dazu servieren. Statt Cakeform eine andere kleine hohe Form nehmen. 

Viel Spass beim Nachkochen, Marincek. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0